Anzeige

Teil 2: Magen verdorben?

Fit bei jedem Wetter, 19.07.2019

Serie 'Erste Hilfe im Sommerurlaub'

Der Sommerurlaub sollte eigentlich die Zeit im Jahr sein, in der man sich keine Sorgen zu machen braucht - leider passiert aber häufig in der eigentlich schönsten Zeit des Jahre etwas.

Wir wollen in unserer dreiteiligen Serie die häufigsten medizinischen Vorfälle, die im Urlaub blühen können, aufzeigen sowie Tipps zur Erstbehandlung geben.

In Zweifelsfällen sollten Sie allerdings immer einen Arzt vor Ort konsultieren.

Vor allem verderbliche und schlecht gekühlte Ware kann einen "verdorbenen Magen" verursachen.

Erste Hilfe bei verdorbenem Magen

Vor allem verderbliche, schlecht gekühlte Ware hinterlässt häufig mehr als nur "ein Grummeln im Bauch".

Der im Volksmund bekannte "verdorbene Magen" ist häufig auf eine Salmonellenvergiftung oder Noro-Viren zurückzuführen. Ursächlich ist hierfür vor allem verunreinigtes Trinkwasser oder Lebensmittel, die dem Magen Keime zufügen, die er nicht gewohnt ist. Folge sind Durchfall und Erbrechen, um jene Keime wieder loszuwerden.

Als Behandlungsmethode empfiehlt sich vor allem eines: Viel trinken! Somit regulieren Sie den angeschlagenen Flüssigkeitshaushalt Ihres Körpers.

Weitere, den Magen beruhigende Lebensmittel wie Bananen, Kamillentees oder Thymian sollten zudem auf dem Speiseplan stehen.

Weiterhin helfen Elektrolytlösungen aus der Apotheke; diese sind für viele aufgrund ihres salzigen Geschmacks zwar keine Gaumenfreude, dafür leisten sie aber einen wertvollen Beitrag, den Verlust wichtiger Körpersalze wieder zu regulieren.

Lesen Sie hier Teil 1 unserer Serie: "Kratz, Schürf- und Bissverletzungen"

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos