Anzeige

Reichlich Niederschlag

Satellitenbild, 14.03.2019

Radarbild von 14.03.2019 um 14.00 Uhr

Das Radarbild von 14.00 Uhr zeigt nahezu über ganz Deutschland ausgeprägte Signale. Vor allem an den Westhängen der Mittelgebirgen regnet es zum Teil länger anhaltend und recht ergiebig. Auf den Bergen fällt zunächst auch Schnee oder Schneerege. Die zu erwartenden Niederschlagsmengen bis heute Abend liegen meist zwischen 5 und 20 Liter pro Quadratmeter, regional auch mehr, wobei Bäche und kleinere Flüsse anschwellen werden.

Am Freitag überquert uns ein weiteres Frontensystem mit reichlich Regen und Wind von West nach Ost. Die Niederschlagsmengen liegen dabei erneut zwischen 5 und 20 Liter pro Quadratmeter, regional auch darüber, wobei die Pegelstände weiter ansteigen.

Am Samstag zieht eine Warmfront mit Regen und Sprühregen von Südwest nach Nordost über unser Land hinweg. Dabei sind Regenmengen zwischen 1 und 15 Liter pro Quadratmeter zu erwarten. Während der zweiten Tageshälfte beruhigt sich das Wetter in der Mitte und im Süden. Der Wind bleibt zwar weiterhin lebhaft, aber nicht mehr so stark als an den Vortagen.

Am Sonntag folgt von Westen eine Kaltfront mit Regen. Diese erreicht abends und in der Nacht auf Montag auch den Osten und Süden Deutschlands, wobei der Regen dann in höheren Lagen wieder in Schnee übergehen kann. Die Niederschlagsmengen liegen hierbei allgemein zwischen 1 und 12 Liter pro Quadratmeter.

 

Radarbild

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos