Anzeige

Sicher durch die Herbstferien!

Fit bei jedem Wetter, 09.10.2019

So wird Ihre Auslandsreise nicht zum Reinfall.

Herbstferienzeit im Land!

Die meisten Bundesländer befinden sich bereits in den wohlverdienten Ferien, NRW und Sachsen ziehen in der nächsten Woche nach. Die Schüler aus Bayern und Baden-Württemberg müssen noch bis Ende übernächster Woche die Schulbank drücken.

Während die einen hierzulande die Vorzüge des Herbstes genießen, treibt es die anderen in die Ferne.

Damit die Reise für all diejenigen nicht zu Desaster wird, haben wir hier wertvolle Tipps für Sie zusammengestellt!

 

Der Gesundheitscheck

Vor allem vor Reise in ferne Länder gilt: Statten Sie vor Reiseantritt unbedingt Ihrem Hausarzt einen Besuch ab. Informieren Sie sich hier über möglicherweise notwendige Impfungen (Impfpass nicht vergessen!), die für die Einreise in das jeweilige Land erforderlich sind. Bedenken Sie: Gefährliche Krankheiten gibt es nicht nur in den Tropen. Bereits im Mittelmeerraum, entlang des Äquators, steigt z. B. bereits die Gefahr, sich mit Gelbfieber zu infizieren.

Denken Sie zudem frühzeitig an das Zusammenstellen Ihrer Reiseapotheke. Was diese enthalten sollte, erfahren Sie hier!

 

Bild: Achim Otto

 

Jetlag

Wer schon einmal durch mehrere Zeitzonen gereist ist, dem ist auch der Jetlag bestens bekannt. Sollte Ihre innere Uhr aus dem Takt geraten, gilt allgemein: Der Flug in Richtung Westen verlängert den Tag. Deswegen wird geraten, nicht sofort nach der Landung ins Bett zu gehen. Versuchen Sie lieber, noch ein wenig wach zu bleiben um so wieder in den Ryhtmus zu kommen. Damit das Wachbleiben nicht zu einer Tortur wird, darf natürlich auch auf koffeinhaltige Getränke wie Cola oder Kaffee zurückgegriffen werden.

Im Umkehrschluss verkürzt sich der Tag, wenn der Flug in Richtung Osten geht. Ostflüge gelten als deutlich kräftezehrender, hier ist Schlaf und der Verzicht auf Koffein angebracht.

Weitere Informationen zum Thema Jetlag hier!

 

Vorsicht bei Fisch und Meeresfrüchten im Ausland!

 

Essen und Trinken im Urlaubsland

Reisedurchfall ist eine der häufigsten Urlaubserkrankungen. Doch wie kann man ihn verhindern? Nicht selten ist das Leistungswasser im Ausland verkeimt. Achten Sie daher darauf, dass Sie vor allem im nichteuropäischen Ausland Trinkwasser am besten nur aus gekauften Flaschen, Dosen etc. zu sich nehmen. Auch beim Zähneputzen sollten Sie lieber zu Wasser aus der Flasche greifen. 

Essen Sie nur frisch zubereitete Speisen, am besten wenn Sie noch heiß sind. Weiterhin sollten Sie den Verzehr von rohem Fleisch, Austern, Muscheln, Krabben und sonstigen Mehresfrüchten, aber auch von Speisen, die Rohei enthalten, weitestgehend vermeiden. Milch sollten Sie nur trinken, wenn sie pasteurisiert oder ultrahocherhitzt wurde.

 

Tierbisse und Verletzungen

Bei Tierbissen und sonstigen Verletzungen sollten Sie die verwundete Stelle am besten sofort mit Hautdesinfektionsmitteln behandeln. Besonders in den tropischen Ländern sind solche Wundeninfektionen sehr häufig und gefährlich, da Mücken hier auch Krankheiten wie Malaria übertragen können. Bei Tierbissen im Ausland empfiehtl es sich, sofort einen Arzt aufzusuchen.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos